fbpx

Was Lernen mit Accountability zu tun hat

Accountability beim Lernen – oder: Wie ich motiviert bleibe

Lass uns heute mal darüber reden, warum wir öfters scheitern, wenn wir uns Ziele setzen und wie du es schaffen kannst, deine Ziele doch noch zu erreichen. Kurz gesagt: Lass uns über Accountability reden!

Warum lässt die anfängliche Euphorie so schnell nach?

„Dieses Schuljahr / Semester wird alles anders“ ist ein ähnlicher Klassiker wie „meine Neujahrsvorsätze halte ich heuer garantiert ein“. Kennst du das auch? Anfangs ist die Motivation, alles zu verändern riesengroß. Mit der Zeit tritt aber die Ernüchterung ein und andere Dinge werden wichtiger. Wir waren auch einmal in der Schule und verstehen das Problem nur zu gut! Oft wird das Lernen schwierig oder eintönig. Die Konzentration lässt nach und… oh, hey, da draußen kraxelt gerade ein Eichhörnchen auf den Baum und, wow, da sind 24 neue Benachrichtigungen auf dem Handy! Und schon ist die Euphorie verflogen und alle guten Vorsätze sind wieder mal über Bord geworfen – zumindest bis zum nächsten Semester- oder Schulanfang. Oder bis zum nächsten Silvester. Dabei muss das gar nicht sein: Das Zauberwort heißt Accountability!

Was ist Accountability und warum hilft sie dir beim Lernen?

Kennst du das, wenn du dir ein riesiges Ziel setzt? Du erzählst aber keinem davon, weil: Wer weiß, wird das überhaupt etwas? Wir kennen das. Das Ende vom Lied ist meistens, dass das Ziel ganz aus den Augen verschwindet und nichts weitergeht. Sollst du jetzt die Zeitung informieren, wenn du die Nachprüfung schaffen willst? Nein, natürlich nicht. Aber es hilft, eine*n verlässliche*n Partner*in beim Lernen zu haben. Jemand, der dir dabei hilft, kleine Ziele zu setzen und dich motiviert, deine Ziele auch zu erreichen. Und natürlich auch jemand, der dir dabei hilft, den Prüfungsstoff zu verstehen.

Accountability bedeutet also, ganz einfach gesagt, dass du Verantwortung übernimmst für das, was zu tun ist und dass du jemanden hast, bei dem du ab und zu mal ein Check-in machst und deinen Fortschritt besprichst. Damit du von der Verantwortung zur Aktion und von der Aktion zum Erfolg kommen kannst und unterwegs vielleicht sogar Spaß hast. Bedeutet das jetzt, dass wir dich mit Vorwürfen bombardieren, falls mal etwas nicht so geklappt hat, wie du es dir erhofft hast? Nein – auf gar keinen Fall! Wir sehen zwar die Probleme, aber vor allem überlegen wir uns, wie wir Lösungen finden. Ein Rückschlag bedeutet nur, dass wir unsere Strategie anpassen müssen.

5 Arten, auf die dir unsere Trainer*innen beim Erreichen deiner Ziele helfen

  1. Wir kennen aus aus mit den Themen, die für dich kompliziert sind.
    Unser Team besteht aus Trainer*innen, die sich mit dem Fach, in dem du dich verbessern willst, wirklich auskennen. Sie haben es studiert / studieren es gerade, arbeiten hauptberuflich in diesem Bereich oder sind Muttersprachler*innen der Sprache, die du lernen möchtest.
  2. Wir erklären dir deinen Prüfungsstoff gut und sind dabei geduldig.
    Regel Nummer 1: Es gibt keine blöden Fragen. Regel Nummer 2: Es gibt keine blöden Fragen. Nein, im Ernst: Wenn du etwas nicht verstehst, erklären wir dir es gerne nocheinmal. Natürlich auf eine andere Art als zuvor. Wir wollen, dass du den Prüfungsstoff wirklich verstehst, damit du auch nachhaltig Erfolg haben kannst und damit das Lernen auch längerfristig interessant sein kann!
  3. Wir helfen dir dabei, dass du an deinen Zielen dranbleibst.
    Du weißt schon: Unser übergeordnetes Ziel ist Accountability.
  4. Wir beurteilen dich nicht.
    Bei uns darfst du so viele Fehler machen wie du möchtest. Warum? Weil wir dich nicht benoten und weil wir auch selbst viele Fehler gemacht haben als wir das gelernt haben, was wir dir heute beibringen.
  5. Wir verurteilen dich nicht.
    Du hast viel gelernt und es trotzdem nicht geschafft? Manchmal hat man eben einen schlechten Tag. Das kann schon einmal passieren. Für uns gilt: FAIL heißt First Attempt In Learning. Solltest du es wirklich nicht schaffen, obwohl wir fleißig gemeinsam gelernt haben, dann sind wir dir nicht böse. Wir probieren es einfach gemeinsam nocheinmal!

Mehr als Nachhilfe: Wir machen das Lernen wieder leiwand!

Lernen muss nicht immer nur heißen, dass du Dinge so lange wiederholst bist du sie auswendig kannst. Lernen heißt auch verstehen. Und das geht oft am besten, wenn du die Zeit hast, dich kreativ mit dem Thema auseinanderzusetzen und dich darauf zu konzentrieren. Wir geben dir natürlich sehr gerne Nachhilfe. Und wertvolle Tipps für die VWA/FBA. Aber wir organisieren von Zeit zu Zeit auch Freizeitaktivitäten, die dein Hirn auf Trab halten! Warum? Weil wir finden, dass es leiwand ist, das Gehirn zu verwenden!

Bei uns im Büro, auf Dodos Veranstaltungskalender, auf Dodos Facebook-Seite und auf Dodos Instagram findest du alle Termine – vom Spieleabend bis hin zum Jobcafé! Tipp: Da wir die Spielenachmittage ehrenamtlich veranstalten, sind sie gratis. Es gibt aber eine begrenzte Teilnehmer*innenanzahl, weil wir nicht unendlich Platz und Ressourcen haben – wir bitten um Verständnis!

Du möchtest mit unserer Hilfe bessere Noten schreiben, eine Prüfung oder Schularbeit schaffen, deine Abschlussarbeit schreiben oder einfach eine neue Sprache lernen? Schreib mir gerne auf WhatsApp (0660 / 32 59 287), Instagram (@dodos_denkwerkstatt) oder Snapchat (@dodosdenkw) – oder ruf einfach an!

 

Gemeinsam erreichen wir deine Ziele – ich freue mich darauf!

Deine Theo